hero technikblog
« Zurück Supportcenter TEAMCENTER

Mögliche Ursache regelmäßiger „Abstürze“ von Teamcenter Sitzungen

von T.U.
Teamcenter, Teamcenter 8.3, Bugfix

Bezieht sich auf Versionen Teamcenter 8.3 bis einschl. 11.2, 4 Tier Installation

Die Sprache im Teamcenter Rich Client kommt durcheinander? Sitzungen werden ohne ersichtlichen Grund beendet? Stylesheets oder Preferences werden nach der Bearbeitung durch einen Administrator nicht richtig geladen/dargestellt? Das muss nicht zwangsläufig an einer schlechten Administration liegen.

Seit Teamcenter 8.3 nutzt Teamcenter eine Option, die sich „Shared Memory“ nennt. Dies soll verhindern, dass auf der Enterprise Tier (beim Pool Manager) viel unnötiger Arbeitsspeicher genutzt wird, indem es die Daten, die gemeinsam genutzt werden in ein Caching Verzeichnis auf dem Server legt. Diese gemeinsame Speicherung bezieht sich unter anderem auf Wertelisteninformationen, Voreinstellungen und Übersetzungen in der Oberfläche. In Summe werden hier rund 40MB pro Prozess gespeichert.
Leider ist diese generell gute Überlegung noch nicht voll ausgereift und führt entsprechend zu Installationsabhängigen Fehlern. Möchte man diese Fehler lösen gibt es 2 Möglichkeiten.

Um kurzfristig die grade neu aufgetretenen Fehler zu beheben, bietet es sich an, das Caching Verzeichnis zu löschen. Das Caching Verzeichnis liegt auf dem Server des jeweiligen TCServerPools im Standart unter dem Pfad „$tmp/V10000.1.0.11_20140212.00“ (V+TC Version, incl Patch Level).

file exlorer

Dieses Verzeichnis lässt sich ohne Seiteneffekte Löschen, allerdings darf es dazu von keinem Prozess genutzt werden, was bedeutet, der PoolServer muss einmal abgeschaltet werden.

Mittels dieses Weges lässt sich der Fehler temporär beheben.

Um langfristig Ruhe zu haben, bietet es sich an, die Funktion des Shared Memory zu deaktivieren. Dadurch haben Sie zwar pro Server Prozess etwa 40MB mehr Arbeitsspeicher reserviert, dafür jedoch keine Probleme mehr durch diese Funktion.
Um die Funktion zu deaktivieren, müssen (bis zu ) 4 Umgebungsvariablen für die TC Server Prozesse gesetzt werden.

TC_NO_TEXTSRV_SHARED_MEMORY = FALSE
TC_USE_LOV_SHARED_MEMORY = TRUE
TC_USE_METADATA_SHARED_MEMORY = TRUE
TC_USE_PREFS_SHARED_MEMORY=TRUE

Um diese nicht auf jedem Rechner setzten zu müssen, bietet es sich an, die Variablen in der „tc_profilevars.bat“ zu setzten. Durch dieses Setting werden alle neu gestarteten Server Prozesse ohne „Shared Memory“ geladen und liefern entsprechend weniger Fehler.

Weitere Details zu diesem Phänomen finden Sie im Siemens GTAC, unter dem Code SFB-Teamcenter-8568. Als Wartungs-/ oder Supportkunde der ConmatiX sind wir jederzeit telefonisch für Sie da.

Empfohlene Artikel

„Store and Forward“: Datenverlust in Teamcenter 8.3
Teamcenter, Teamcenter 8.3, Bugfix

Mögliche Ursache regelmäßiger „Abstürze“ von Teamcenter Sitzungen
Teamcenter, Teamcenter 8.3, Bugfix

Schlechte Performance beim Laden großer Baugruppen
FCC, FSC, Tuning, FMS, Darstellung, Teamcenter